Presserecht und Äußerungsrecht

Home Presserecht und Äußerungsrecht

Wir schützen Ihren guten Ruf

Das Reputationsmanagement für Unternehmen, Einzelpersonen und Freiberufler, insbesondere von Ärzten, ist in einer digitalisierten Welt unverzichtbar. Der Spruch „ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich recht ungeniert“ gilt nämlich nicht für erfolgreiche Unternehmen und Freiberufler. Auch Privatpersonen und Personen des öffentlichen Lebens stellen das Internet, Presseberichte und Social-Media-Plattformen vor neue Herausforderungen.

Rufschädigende Äußerungen im Internet sind schnell veröffentlicht und können sich genauso schnell negativ auswirken. Gleiches für entsprechende Berichte in der Presse.

Schnell und überlegt

Daher muss umgehend reagiert werden, wenn rufschädigende Äußerungen und Berichte, schlechte Bewertungen, unwahre Tatsachenbehauptungen oder unzulässige Meinungsäußerungen im Internet oder in der Presse veröffentlicht werden oder deren Veröffentlichung unmittelbar bevorsteht. Aufgrund unserer Kompetenzen und Erfahrungen sind wir in der Lage, für Ihre konkrete Situation eine maßgeschneiderte Lösung zu erarbeiten und Kommunikationsstrategien zu entwickeln.

Wir gewinnen

Wer gegen eine unberechtigte Äußerungen oder Bewertungen vorgeht, muss gewinnen. Ansonsten führt das Vorgehen häufig zu einem größeren Aufsehen und Schaden, als wenn man nichts gemacht hätte. Es muss daher vor der Einleitung aon Maßnahmen sehr genau geprüft werden, ob und wie man eine Äußerung oder Bewertung beseitigt. Um dies beurteilen zu können, benötigt ein Berater rechtliches Wissen und Erfahrung in diesem Bereich. Über beides verfügen unsere Rechtsanwälte.

Was wir für Sie tun:

  • Löschung von negativen Bewertungen auf Onlinemarktplätzen wie Amazon, eBay, Otto und usw.
  • Löschung von negativen Bewertungen auf Bewertungsportalen wie Jameda, Kununu, Yelp usw.
  • Löschung von Einträgen und Bewertungen bei Suchmaschinen wie Google, Bing usw.
  • Prüfung von Berichterstattungen und Meldungen in allen Pressemedien
  • Löschung von negativen Berichterstattungen und Meldungen in allen Pressemedien
  • Löschung von unzulässigen Äußerungen im Internet und auf Social-Media-Plattformen wie Facebook, Instagram, Twitter, LinkedIn, Xing usw.
  • Erstellung von Warnschreiben/presserechtlichen Informationsschreiben
  • Geltendmachung von Ansprüchen auf Unterlassung, Gegendarstellung, Berichtigung, Widerruf, Schadensersatz, Bereicherungsansprüche, Geldentschädigung, Erstattung der Rechtsanwaltskosten
  • Anrufung des Deutschen Presserats
  • Beratung im Umgang mit kritischen Journalisten und Medien
  • Rechtliche Begleitung von Interviews, Presse- und Medienanfragen
  • Löschung rechts­widrig her­gestellter Foto- und Film­auf­nahmen

Sie benötigen professionelle Rechtsberatung?