Wettbewerbsrecht

Home Wettbewerbsrecht

Viele Unternehmen haben bereits eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung erhalten. Einige Unternehmen haben sogar bereits eine einstweilige Verfügung oder eine Unterlassungsklage aus dem Bereich des Wettbewerbsrechts erhalten.

Welche Rechtsbereiche gehören zum Wettbewerbsrecht?

Das Wettbewerbsrecht umfasst im deutschen Recht das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) und das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB). Das Wettbewerbsrecht soll einen unverfälschten Wettbewerb gewährleisten und sicherstellen, dass Verbraucher informierte Entscheidungen treffen können.

Wir sorgen dafür, dass sich Ihr Mitbewerber an die Regeln hält

Im Rahmen unserer Tätigkeit verfolgen wir für unsere Mandanten wettbewerbswidriges Verhalten von Mitbewerbern und übernehmen die Verteidigung gegenüber Abmahnungen von Konkurrenten oder so genannten „Abmahnvereinen“.

Wir schützen Ihr Unternehmen vor Abmahnungen

Wettbewerbsrechtliche Abmahnungen, einstweilige Verfügungen und Klageverfahren lassen sich oft durch eine wettbewerbsrechtliche Beratung und Überprüfung im Vorfeld von geplanten Maßnahmen vermeiden. Wir beraten unsere Mandanten daher bereits im Vorfeld einer geplanten Werbemaßnahme, bei Produkteinführungen, Gewinnspielen, Auslosungen oder sonstigen wettbewerbsrechtlich relevanten Handlungen. Wir entwickeln für unsere Mandanten Lösungen und Strategien, wie wettbewerbsrechtliche Abmahnungen vermieden werden können. Wir helfen auch dabei, eine vernünftige Gewichtung zwischen Rechtsrisiken und effizienter Werbung zu finden.

Wir beraten Sie auch bei der Entscheidung, ob Sie eine Unterlassungserklärung abgegeben oder eine der anderen Möglichkeiten wählen sollten.

Ihre Rechtsanwälte im Wettbewerbsrecht

Im Rahmen einer Auseinandersetzung sind wir für unsere Mandanten in allen außergerichtlichen und gerichtlichen Verfahrensstadien tätig, insbesondere bei Abmahnungen, einstweiligen Verfügungen und Klagen.

Sie benötigen professionelle Rechtsberatung?